Feuer, Eis und All - Campus Masters des Jahres entschieden

Drei Plätze und ein Sonderpreis sind das Ergebnis der Jahresjurysitzung der Campus Masters 2015. Zwanzig Abschlussarbeiten standen vergangenen Freitag im Finale, darunter sieben Bachelor-, neun Master- und vier Diplomentwürfe. Das Jurorenkomitee mit Benedikt Schulz (Schulz und Schulz Architekten, Leipzig), Jan Kampshoff (modulorbeat, Münster) und Michaela Boguhn (Redaktion BauNetz Wissen) ermittelte folgende Preise:

1. Preis: The Firebreak Garden von Frédéric Bouvier, Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne

Neubau eines Besucher- und Informationszentrums des Deutschen Bundestages (BIZ) (Korrektur des Datums!)

Abgabe 01.03.2016
Gebäudetyp Theater, Konzerthallen, Regierungsbauten
Art Wettbewerbe und Dienstleistungen
Zulassungstyp offener Wettbewerb
Ort des Wettbewerbs Berlin
Wettbewerbstyp offener Planungswettbewerb (zweiphasig)
Zulassungsbereich international
Auslober Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR)
Teilnehmer Teams aus Architekten und Landschaftsarchitekten

Projects Nobody Asked For Ausstellung in Zürich

Die besten Ideen entstehen ins Blaue hinein. Dann zum Beispiel, wenn sie keinen Nutzen haben, oder wenn niemand nach ihnen gefragt hat. Diese schwebenden Entwürfe und fragmentarischen Modelle sind Träger nächtlicher Geistesblitze und stiller Geniestreiche. Nicht selten wirken sie irgendwann auf die tatsächliche Architektur ein.

Tags: 

Einfach gut gesucht - Häuser des Jahres 2016 ausgelobt

Weder „avantgardistische Ausreißer“ noch „durchschnittliche Arbeiten“ soll es unter den letzten Auszeichnungen der Häuser des Jahres 2015 gegegeben haben. Das ist das Urteil des Architekturkritikers Wolfgang Bachmann. Eher, so folgert Bachmann, ein „Mittelfeld aus gelungenen Häusern“. Manchmal sind es also die schlichten, guten Lösungen, die gewürdigt werden.

Jacques Herzog über Skills Gespräch in der Akademie der Künste Berlin

Es ist das bekannteste Gebäude von Herzog & de Meuron: das Nationalstadion in Peking – ein Vogelnest in XXL. Seit 37 Jahren denken Jacques Herzog und Pierre de Meuron Architektur im Kontext von Natur, Geschichte und Kunst Projekt für Projekt radikal neu. Dafür sind sie nicht nur in Fachkreisen bekannt.

Kommenden Dienstag Abend spricht der Kunsthistoriker Friedrich Teja Bach mit Jacques Herzog über die Veränderung der Fertigkeiten, der „Skills“, die mit neuen Materialien und gewandelten sozialen und ästhetischen Quellen der Formfindung einhergeht.

Tags: 

Stammtisch - Ausstellung Master-Arbeiten - Dienstag 1. Dezember 2015, 19.30 Uhr - PREVIEW

> Einladung: Dienstag 1. Dezember 201519.30 Stammtisch der jungen Architekten
> Ausstellung der besten Master-Arbeiten der TU mit Publikumspreis
>
> Diesmal treffen wir uns in der Architektenkammer, dort werden die besten Master-Arbeiten der TU ausgestellt und von uns wird ein Publikumspreis verliehen.
>
>
> Netzwerken I Quatschen I Erfahrungsaustausch
>
>

Tags: 

Art in Montparnasse

Abgabe 28.01.2016
Gebäudetyp Gebäudetyp-Unabhängig
Art Wettbewerbe und Dienstleistungen
Zulassungstyp offener Wettbewerb
Ort des Wettbewerbs Paris
Wettbewerbstyp offener Ideenwettbewerb
Zulassungsbereich international
Auslober ARCHICONTEST
Teilnehmer Architekten, Designer, Künstler, Absolventen, Studierende, uva.
Preise Preissumme: 850 EUR
Unterlagen http://archicontest.net
Teilnahmegebühr: 20 EUR
Wettbewerbssprachen: Englisch, Italienisch, Spanisch

Pages